Blog

Letzte Woche fand erneut die größte Internationale Tourismus Börse in Berlin statt. Wie jedes Jahr trafen sich tausende von Austeller in den Messegeländen am Funkturm und versuchten mit verschiedenen Marketingaktivitäten das Interesse der Besucher zu wecken. Laut der "Berliner Morgenpost" waren auf der 5-tägigen Messe 10.147 Austeller aus 189 Ländern sowie 114.000 Fachbesucher vertreten, die Privatbesucher außer Acht gelassen. Der Veranstalter des Kongresses schätzt, dass Geschäftsabschlüsse in Wert von sechseinhalb Milliarden Euro stattfanden.

Doch ein wichtiger und hervorstechender Aspekt, welches man auch dem Artikel entnehmen kann, ist vor allem das Interesse an Reisebuchungen über Smartphones oder Tablets. Demnach befindet sich die Werbebranche an einem Wendepunkt. Der Gang zum nächsten Reisebüro wird nun oftmals durch einigen "Klicks" ersetzt und die Reise wird letztendlich über das Internet gebucht. Diese Veränderung des Verhaltensmusters in der Gesellschaft zwingen Werbeagenturen mehr Fokus auf die digitale Werbung zu legen und verschiedene Marketingkonzepte zu erstellen. Bereits jetzt werden viele Reisen digital vermarktet wie zum Beispiel mit Werbung im Internet und in Social Media Netzwerken.

Eine neue Form von digitaler Werbung bietet auch die DiGiTAXI GmbH mit ihrem Sitz in Berlin an. Das Start-Up Unternehmen vermarktet digitale Werbeflächen an den Kopfstützen Berliner Taxis, welches von Kunden angeboten werden können. Zurück zur ITB, zusammenfassend war die ITB 2014 aus geschäftlichem und gesellschaftlichem Blickpunkt ein voller Erfolg und bot mehreren tausend Menschen einen Einblick in verschiedene Kulturen. Ein farbenfrohes Erlebnis, welches man auch nächstes Jahr nicht verpassen sollte.